Unsere Wissenschaft

Korrosionsprobleme bei der Oberflächenbehandlung gelöst
Unser Thema ist die Reinigung. Ganz im Einklang mit der Bedeutung unseres Firmennamens KYZEN arbeiten wir kontinuierlich daran, die Leistungen unserer Produkte zu verbessern und neue Produkte zu entwickeln. Indem wir lösen Probleme, indem wir Ihnen, unseren Kunden, zunächst genau zuhören. Denn Ihre Probleme sind unsere Probleme.

Im Lauf des letzten Jahres hörten wir vielen unserer Kunden für Oberflächenbehandlung zu, die ein ähnliches Problem hatten. Allerdings lagen zwei prinzipiell sehr unterschiedliche Prozesse vor. Die eine Gruppe von Unternehmen verwendete einstufige Reinigungsanlagen (nur waschen, nicht spülen). Die andere Gruppe verwendete zusätzlich eine Spülstufe, um Korrosionsschutz-Materialien aufzubringen.

Was beide Gruppen nicht wussten: sie hatten ein gemeinsames Problem, das zu unerwünschten Endresultaten führte: Korrosion. In beiden Situationen rosteten Teile aus Baustahl. Unser technisches Support-Team machte sich an die Arbeit und untersuchte die Probleme aus unterschiedlichen Blickrichtungen. Obwohl die Grundursachen ähnlich waren, zeigte unser Support-Team recht schnell deutliche Unterschiede auf. Wir fanden heraus, dass die Unternehmen mit nur einer einstufigen Reinigungsanlage mehr von ihren Reinigungsmitteln erwarteten, als das, wofür diese entwickelt wurden. Sie waren nicht dafür gedacht, zusätzlich als mittel- oder langfristiger Korrosionsschutz zu dienen und die Feldprobleme mit den einstufigen Reinigungsanlagen bestätigten die Einschätzung.

Die andere Unternehmensgruppe, die über separate Reinigungs- und Spülabschnitte verfügte, erfuhr das gleiche Endresultat: rostige Teile. Die Grundursachen waren jedoch verschieden. Tests zeigten, dass die Unternehmen von ihrem Reinigungsmittel mehr erwarteten, als nur zu reinigen. Tests wiesen auch darauf hin, dass das die Ursache des Problems auch nicht bei einer schlechten Qualität des Korrosionsschutzmittels zu suchen war — auch wenn es in manchen Fällen die Ursache war. Stattdessen zeigte sich, dass diese zweite Gruppe ein Problem mit der Prozesskontrolle hatte, verursacht durch die unvermeidliche Verschleppung von Reinigungsmittelrückständen in die Spülstufe, die das Korrosionsschutzmittel enthielt. Die verschiedenen Messverfahren der Prozessregelung, die Parameter wie Leitfähigkeit, Brechungsindex oder Titration bewerteten, konnten nicht zwischen dem Reiniger und dem Korrosionsschutzmittel unterscheiden. Das machte es schwierig bis unmöglich, die vermischte Lösung im Spülabschnitt vernünftig zu überwachen. Unterstützt von unseren Kunden und den Herstellern der Reinigungsanlagen, machte sich KYZENs F&E-Team für industrielles Reinigen an die Arbeit. Sobald die Grundursache ermittelt war, konzentrierten sich unsere Ingenieure darauf, ein gänzlich neues Produkt (oder eine Produktfamilie) zu entwickeln, das sowohl gute Reinigungsergebnisse liefert, als auch einen mittel- bis langfristigen Korrosionsschutz bietet und den im Feld immer wieder aufgetretenen Rost eliminiert. Umfangreiche Entwicklungsarbeit, einschließlich zahlreicher Laborversuche und Tests in der Klimakammer sowie Feldversuche durch Kunden führten zur Markteinführung der Produkte KYZEN METALNOX M6319CP und KYZEN METALNOX M6324CP.

Aufgrund der Arbeit unseres engagierten Teams von Wissenschaftlern haben sich die METALNOX-Produkte im Feld bewährt und lösten bei beiden Unternehmensgruppen die Korrosionsprobleme. Die Vereinigung von Wissenschaft und Verantwortung macht den entscheidenden Unterschied, wenn es um Qualität geht — und darum, dass der Reinigungsmittel-Lieferant die Nachfrage der Branche nach besserer Produktleistung und erhöhtem Mehrwert befriedigen kann.

 



linkedin
Sitemap
© 2018
Kyzen